web analytics

Ein Tourtagebuch von Rolf Rilling

Mammuts und eisiger Vorhang

Von San Francisco ging es auf der Pazifikküstenstrasse der Panamerica No. 1 weiter nach Norden. Standesgemäss hat sich die Golden Gate Bridge in einen Tränenschleier gehüllt. Zum Abschied gab sie nur die Spitzen der Brückenpfeiler zur Ansicht frei. Der größte Teil der Strecke Richtung Norden war wie in ein Eisvorhang eingesäumt. Die Pazifikküste ist wirklich atemberaubend mit ihren aus dem Meer ragenden Felsenspitzen. Ungefähr 2-3 km ragte der Kältenebel wie ein Vorhang ins Landesinnere. Im Nebelvorhang war es sehr unangenehm. Max. 18°C. Machte die Strasse einen kleinen Schwenk ins Landesinnere stiegen die Temperaturen sofort auf 30°C.

Mammutbäume – Klein Rolf unter lauter Riesen

Hauptattraktion neben der schönen Küsten sind die verschiedenen Sequoia National Parks mit den riesigen Mammutbäumen. Die Fotos und Filmsequenzen können den Größenunterschied gar nicht richtig wiedergeben. Bei einem bin ich durchgefahren, ein anderer war Teil eines Hauses. Obwohl über 90% der ursprünglichen Mammutwälder schon sehr früh abgeholzt wurden, sind noch immer riesige Waldflächen übrig geblieben. Am besten schaut Euch folgende Bilder an: